Aktuelle Informationen zu den Aktivitäten des evangelischen Integrationskindergartens mit Kleinkindgruppe in Raubling

Der Wirtschaftliche Verband der Stadt und des Landkreises Rosenheim e.V. hat dieses Jahr wieder einige Kindergärten inklusive Uns zu einem Wiesnbesuch eingeladen.

Dort angekommen, nach einer kurzen Busfahrt, ging es gleich zu den Fahrgeschäften. Dank der gespendeten Freikarten war es den Kindern möglich nach Herzenslust die Fahrgeschäfte zu fahren. Dabei hatten Sie eine Menge Spaß und waren am Ende sehr traurig als es hieß „Wir müssen los zum Zug“. Als kleines Trostpflaster und zur Freude der Kinder gab es für Jeden noch ein kleines Lebkuchenherz vom Wirtschaftlichen Verband.

Wir bedanken uns rechtherzlich für die Einladung und freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder soweit ist.

 

Die Vorschulkinder durften auch heuer wieder den wunderschönen Spiel- und Spaßnachmittag erleben.

Bei heißen Temperaturen war unserer Wasserrutsche eine rießen Gaudi. Bei leckeren Cocktails und musikalischer Unterstützung von Pit genossen wir den Nachmittag. Gegen Abend entzündeten wir ein Lagerfeuer und machten Popcorn. Dieses ließen wir uns dann zum Kinofilm schmecken. Mit einem kleinen Geschenk wurden die Kinder dann verabschiedet.

1, 2, 3 – der Kindergarten ist vorbei!

Endlich war´s soweit und wir konnten nach langer Zeit im kleinen Rahmen ein Sommerfest feiern.

Bei leckerem Schweinsbraten mit Knödel und Kraut, was uns das Anthojo Pflegeheim zubereitet hat, wurde gemütlich geratscht, gegessen und das herrliche Wetter genossen. Als Nachspeise gab es leckeres Eis vom Bäcker Schmid, welches uns als Spende zur Verfügung gestellt wurde.

Die Kinder der Sonnenblume hatten mit großer Freude für ihr Eltern eine Tanzaufführung vorbereitet. Das Fest wurde durch den Auftritt vom Wurlitz der Troll abgerundet.

Bereits im Juni durften die „schlauen Füchse“ ins Theater im Ballhaus Rosenheim.

Das Theaterstück „die kleine Raupe Pumpalgsund“ lud Groß und Klein zum Zuschauen und Mitmachen ein. Alle Beteiligten hatten eine Menge Spaß.

Ein großes Abenteuer war auch die Hin- und Rückfahrt nach Raubling mit dem Zug und dem Bus.

Zum Abschluss gab´s noch ein Eis für alle!

Bereits im Herbst wurde ein neuer Elternbeirat gewählt. Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr voller spannender Aktionen, tollen Festen und guter Zusammenarbeit.

Wie jedes Jahr besuchte uns am 6. Dezember der heilige Nikolaus. Voll gepackt mit seinem großen Sack kam er durch unserer Gartentor. Mit großen Schritten macht er sich auf den Weg zur Marienkäfergruppe, klopft ans Fenster und winkte den Kindern. Diese freuten sich riesig und nahmen gespannt ihre Säckchen entgegen.
Weiter ging sein Weg zur Froschgruppe, die ihn schon voller Aufregung erwarteten. Mutig öffneten sie die Türe, sangen ihm ein Lied und hörten gespannt seinen Worten zu.
Auch in der Schmetterlingsgruppe durfte er eintreten, besuchte dort die Kinder und lies seine Gaben da.
Anschließend gab es für alle Kindern Punsch und Lebkuchen!

„Sankt Martin, Sankt Martin
Sankt Martin zog die Zügel an
Sein Ross stand still beim armen Mann
Sankt Martin mit dem Schwerte
teilt den warmen Mantel unverweilt“

Dieses Jahr feierten wir eine St.Martinsandacht in der Turnhalle. Dabei haben wir Lieder gesungen, dem Martinsspiel gelauscht und Lebkuchen geteilt. Danke für die Unterstützung an Pfarrerin Judith Kraus.

Von draußen kam der Nikolaus,

in unser großes Kindergartenhaus.

Voll bepackt mit einem Sack,

kam er in jede Gruppe huckpack.

Die Kinderaugen wurden groß,

alle freuten sich famos.

Wir haben gesungen, gedichtet und gelacht,

dass hat allen Freude gemacht.

Jetzt sind wir gespannt aufs neue Jahr,

bestimmt wird es wunderbar.

 

 

 

Auch dieses Jahr hat sich wieder ein neuer Elternbeirat gefunden. Wir freuen uns auf die tatkräftige Unterstützung, auf viele schöne Stunden und eine gute Zusammenarbeit.

Leider gab es dieses Jahr kein großes, gemeinsames St.Martinsfest. Jede Gruppe feierte für sich und bekam Unterstützung von unserer Pfarrerin Judith Kraus. Wir hörten die Geschichte vom heiligen Martin und dem Bettler, spielten diese nach und teilten Lebkuchen, die von unserem Elternbeirat gespendet wurden. Anschließend machten wir einen kleinen Umzug mit unseren selbstgebastelten Laternen und sagen voller Freude sämtliche St.Martinslieder. Zum Anschluss gab es in jeder Gruppe Würstl, Brezn und Kinderpunsch.